Archiv der Kategorie: Buchbesprechungen

Erhard Richter: Die Flurnamen von Welmlingen

Erhard Richter
Die Flurnamen von Welmlingen
114 Seiten
Uehlin Print und Medien
Schopfheim 2010

Bereits vor einem knappen Jahr erschien mit Die Flurnamen von Welmlingen ein weiteres Werk von Erhard Richter, der bereits mehrere Bücher zu Flurnamen in Südbaden verfasst hat. Schon in seiner Dissertation 1962 befasste er sich mit Flurnamen Grenzach und Wyhlen, in jüngerer Zeit erschienen die Bücher Die Flurnamen von Inzlingen (2004) und Die Flurnamen von Wintersweiler (2008).

Das aktuelle Buch entstand in Zusammenhang mit dem 900-jährigen Ortsjubiläum Welmlingens (Gemeinde Efringen-Kirchen, Landkreis Lörrach), welches 2013 gefeiert wird.

Richter spürte in den historischen Quellen zahlreiche abgegangene Namen auf, so dass die Zahl der bekannten Exemplare von 77 auf 296 anstieg. Besonders interessant: Mit Wittigen konnte er eine bislang unbekannte Wüstung auf der Welmlinger Gemarkung nachweisen. Es handelt sich ihmzufolge um eine frühalemannische Hofsiedlung, die noch bis 1884 im Flurnamen Wittigermatten ihre Spuren hinterließ. Der Name setzt sich zusammen aus dem Personennamen Witto und der in Südbaden häufig anzutreffenden Endung -ingoven – in der Schweiz meist -ikon. Diese Orte sind im Allgemeinen etwas später entstanden als die mit -ingen gebildeten der frühen Landnahmezeit.

Bei der alphabetischen Liste der Flurnamen gibt der Autor neben den üblichen historischen Belegen und der sprachwissenschaftlichen Deutung immer wieder auch kulturgeschichtliche Zusammenhänge wider. Zudem ist ein kurzer Abriss der Geschichte Welmlingens vorangestellt, bei dem vor allem die zeitgenössischen Berichte aus dem 30-jährigen Krieg hervorzuheben sind. Richters Frau Erika steuerte zahlreiche Fotografien bei, im Anhang finden sich zudem zwei historische Flurkarten zur Lokalisierung der einzelnen Namen.

Erhältlich ist das Werk für 20.- € bei der Ortsverwaltung Welmlingen, E-Mail: ortsverwaltung.welmlingen@efringen-kirchen.de